1.3 Standards und Erwartungen an die Community

ACHTUNG: Bei Unklarheiten oder zur Beilegung von Streitigkeiten gilt in jedem Fall der Englische Guide. Dieser Disclaimer steht aktiv auf jeder Seite. Solltet ihr eine solche Unklarheit finden, kontaktiert mich bitte, damit ich einen entsprechenden Vermerk eintragen kann.

Disclaimer für den Guide

Quelle: http://www.organizedplayfoundation.org/paizo/guides/pfs2guide-en/community-standards-pfs2-en/

1.3.1 Akzeptabler Inhalt

Spiele der Pathfinder Society verwenden die Pathfinder-Richtlinievon Seite 486 des Pathfinder Grundregelwerks. Umstände, wie z. B. Einschränkungen des Spielortes, der Tischzusammensetzung oder die Bedürfnisse der Spieler, können zusätzliche Anpassungen der Baseline erforderlich machen. Die GMs sind befugt, alternative Beschreibungen zu wählen, Grenzen und Schleier zu verwenden oder X-Karten einzubauen, wie auf Seite 485 des Grundregelwerks beschrieben, um das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten.

1.3.2 Nicht mogeln

Erhaltet die Integrität des Spiels und mogelt nicht. Das beinhaltet unter anderem das verfälschen von Wurfergebnissen, das Verändern von Chronikbögen, die Verwendung von nicht zugelassenen Ressourcen, die vom Charakter verwendeten Dinge nicht zu besitzen oder das Anlügen des Spielleiters oder Event Koordinators. Teilnehmer welche beim Mogeln erwischt werden, werden vom Spiel in den Pathfinder Society Events für eine bestimmte Zeitspanne ausgeschlossen, welche durch die Schwere des Verstoßes bestimmt wird. Wiederholte Verstöße können zum Ausschluss von der Pathfinder Society und allen Paizo Events führen.

Anm.d.Üb.: Neuer Guide – Ausschluss von allen Paizo Veranstaltungen.

1.3.3 Gute Buchführung

Um die Charakterentwicklung zu verfolgen verwendet die Pathfinder Society Charakter- und Chronikbögen. Spielleiter und Event Organisatoren verlassen sich auf diese Dokumente um die Kampagne redlich, fair und für alle spaßig zu designen. Es ist in deiner Verantwortung, präzise Dokumente zu führen. Habe bei jedem Pathfinder Society Event deinen Charakterbogen und alle entsprechenden Chronikbögen entweder digital oder auf Papier dabei. Wenn du die Bögen auf Papier dabei hast empfehlen wir euch diese in einem Ordner zusammen zu halten – dabei dann einen Ordner pro Charakter

Solltest du diese Dokumente für deinen Charakter nicht vorweisen können, kann der Spielleiter dich bitten, einen vorgenerierten Charakter zu spielen.

Anm.d.Üb.: Neuer Guide – Möglichkeit des Vorgenerieten Charakters bei fehlender Buchführung.

1.3.4 Kein Kampf Charakter gegen Charakter

Das Motto der Pathfinder Society ist „Erforschen, Berichten, Zusammenarbeiten“. Um bei dem Zusammenarbeiten Thema zu bleiben greifen die Charaktere sich nicht gegenseitig an. Versehentliches Friendly Fire kann passieren (durch fehlgeschlagene Angriffswürfe oder andere Faktoren) aber die Spieler müssen das Einverständnis der anderen Spieler haben, wenn sie deren Charaktere absichtlich in schädigenden Effekten einschließen wollen. Sich an einem Kampf, Charakter gegen Charakter zu beteiligen, wird Ruchlosigkeitspunkte (Infamy) erzeugen und kann den Charakter dadurch unspielbar machen Diese Regel findet keine Anwendung in Situationen, in denen der Charakter nicht mit freiem Willen agiert – wenn sie beispielsweise mittels Gedankenkontrolle beherrscht werden.

Anm.d.Üb.: Neuer Guide – Infamy Punkte bei PvP.

1.3.5 Prozeduren gegen Übertritte

Wenn ein Spieler wegen Verstoßes gegen die Gemeinschaftsnormen vom Tisch entfernt wird oder ein Charakter aufgrund von Ruchlosigkeit als “tot” markiert wird, liegt es in der Verantwortung des Tisch-GM oder des Eventkoordinators, seine lokalen Venture-Officers über die Situation zu informieren. Der GM oder der Eventkoordinator muss den Spieler über den Bericht informieren und ihm die Kontaktinformationen des Venture-Officers mitteilen, damit der Spieler dem Venture-Officer seine Sicht der Dinge darlegen kann. Regelverstöße werden aktenkundig gemacht, da fortgesetzte Verstöße zur Suspendierung der Mitgliedschaft im organisierten Spiel führen.

1.3.6 Regelvarianten

Von Zeit zu Zeit kann es vorkommen, dass Spieler auf verschiedene Regelquellen mit geringfügigen Regeländerungen stoßen. Im Allgemeinen sollte der aktuellste Druck der englischen Version des betreffenden Regelwerks als maßgebliche Quelle betrachtet werden. Im Falle des vorliegenden Leitfadens ist der aktuellste Druck die englische Version auf dieser Webseite.

1.3.7 Kampagnenführung

Die Regeln der Kampagne finden Sie in diesem Leitfaden und im Blog Charakteroptionen. Im Laufe der Kampagne können weitere Regeln erforderlich sein. Diese Regeln werden über die Foren oder Blogs von paizo.com veröffentlicht und von dort aus in die oben genannte Programmdokumentation aufgenommen. Die Personen, die befugt sind, Anordnungen für die Pathfinder (Second Edition) Society-Kampagne zu erlassen, sind Tonya Woldridge (Organized Play Manager), Linda Zayas Palmer (Organized Play Managing Developer) und James Case (Pathfinder Organized Play Developer). Erläuterungen aus anderen Kampagnen und deren Kampagnenmanager gelten nicht für die Pathfinder (Second Edition) Society Organized Play-Kampagne, es sei denn, sie wurden von einer der oben genannten Personen bestätigt.

1.3.8 Regeländerungen

Das Pathfinder-Rollenspiel ist ein lebendiges Spiel, und manchmal ändern sich Spielelemente im Laufe der Karriere eines PCs. Mit dem Errungenschaftspunktesystem (Achievement Point System) können Sie Wiederaufbaumöglichkeiten für Ihre Charaktere erwerben. Wenn die Regeländerung sehr groß ist, kann sich die Kampagnenleitung dafür entscheiden, andere Methoden zum Wiederaufbau von Charakteren oder zur Anpassung von Charakteren an die neuen Regeln anzubieten.

Errata: Regeländerungen über Errata treten beim nächsten Spiel der Figur in Kraft.

Spieltest: Informationen zum Wiederaufbau von Charakteren, die von Änderungen zwischen Spieltests und endgültigen Regeln betroffen sind, finden Sie im Blog der Pathfinder Society für jeden zugehörigen Spieltest.

Effects on Scenarios: Wenn eine Errata oder eine Klarstellung die Funktionsweise einer Fähigkeit in einem Szenario verändert, befolgen Sie die aktuellen Regeln. Wenn das bedeutet, dass die Fähigkeit nicht mehr mit der Art und Weise funktioniert, wie die Taktiken der NSCs geschrieben sind, modifizieren Sie die Taktiken so gut Sie können, um die Änderungen zu berücksichtigen.

Timing: Um Verwirrung und Chaos zu verringern, treten Regeländerungen, die während einer Spielveranstaltung angekündigt werden, erst nach dem Ende der Veranstaltung in Kraft.

Changelog

27.10.2020:
  • Keine Änderungen