3.2 Belohnungen für den Spielleiter

ACHTUNG: Bei Unklarheiten oder zur Beilegung von Streitigkeiten gilt in jedem Fall der Englische Guide. Dieser Disclaimer steht aktiv auf jeder Seite. Solltet ihr eine solche Unklarheit finden, kontaktiert mich bitte, damit ich einen entsprechenden Vermerk eintragen kann.

Disclaimer für den Guide

Quelle: http://www.organizedplayfoundation.org/paizo/guides/pfs2guide-en/gm-rewards-pfs2-en/

3.2.1 GM Credit

GMs verdienen GM-Credits, Errungenschaftspunkte und eine Chronik, wenn sie zum ersten Mal als GM ein Abenteuer erleben. Alle nachfolgenden GM-Sitzungen verdienen GM-Credits und AcP (EP), es sei denn, das Abenteuer hat das Tag “Wiederholbar”. Chroniken, die durch Spielleiten verdient werden, müssen den Charakteren bei Erhalt zugewiesen werden, müssen aber erst später angewendet werden. Siehe Chroniken anwenden für weitere Details. GMs haben ein paar besondere Regeln für die Zuweisung und Anwendung von Charakteren:

  • Chroniken, die durch Spielleiten verdient wurden, bieten volle Belohnungen. Dazu gehören alle Schatzbündel/Gold, XP, Reputations- und Auszeittage sowie der Zugang zu Gegenständen und Vorteilen
  • GMs können sich dafür entscheiden, für ein Spiel, das sie spielen, keine Chronik zu erhalten, wodurch die Chronik auf das nächste Mal verschoben wird, wenn sie das Abenteuer spielen.
  • GMs können Charakteren, die gerade ein anderes Abenteuer spielen, eine Chronik zuweisen. In diesem Fall wenden Sie die Chronik an, nachdem der Charakter sein aktuelles Abenteuer abgeschlossen hat,
  • Bei Anwendung der Regel “eine Chronik pro Charakter” zählen GM-Chroniken genauso wie Spieler-Chroniken.

3.2.2 GM Glyphen

Die Gesellschaft der Kundschafter (zweite Auflage) bietet GMs die Anerkennung in Form von Glyphen an, die auf der Höhe der verdienten GM-Credits basieren. GM-Glyphen sind auf Ihrem Organized Play-Ausweis und in den Foren von paizo.com sichtbar. . GMs erhalten die ersten vier Stufen von Glyphen automatisch, indem sie Spiele leiten und darüber berichten.

  • 1 Glyphe = 10 GM-Credits
  • 2 Glyphen = 30 GM-Credits
  • 3 Glyphen = 60 GM-Credits
  • 4 Glyphen = 100 GM-Credits

Jedes Szenario gewährt 1 Credit. Quests gewähren 1/4 Credit. Andere Produkte gewähren unterschiedlich hohe Credits.

Um 5 Glyphen zu erhalten, muss ein GM die folgenden Kriterien erfüllen:

  • 150 GM-Credits verdienen
  • Leiten und Reporten von über 50 einzigartigen Abenteuer
  • 10 Abenteuer mit dem Exklusiv-Tag leiten und reporten
  • Vervollständigen Sie 3 Auswertungsspiele in Anwesenheit eines Venture-Captains, eines regionalen Venture-Koordinators oder eines Paizo Organized Play-Mitarbeiters unter Verwendung der Erwartungsmatrix des organisierten Spiels. (Siehe unten für die Rubrik Organisierte Spiele). Um die Vorteile von Peer-Review und Feedback in vollem Umfang zu erfahren, empfehlen wir den folgenden Beobachtungsplan:
  • 0-10 GM-Credits: Sie bekommen nasse Füße. Vielen Dank für das Spielleiten!
  • 11-49 GM-Credits: Verwenden Sie die Matrix, um ein Gefühl für die besten Praktiken des organisierten Spiels zu bekommen. Ziehen Sie in Betracht, einen anderen GM an Ihren Tisch zu setzen und Feedback zu geben.
  • 50-99 GM-Credits: Bitten Sie alle Venture-Officer an Ihren Tischen, eine Matrixbewertung durchzuführen, um Feedback zu geben, als wäre es ein Bewertungsspiel.
  • 100 GM-Credits: Bitten Sie einen qualifizierten Beobachter, eine formelle Bewertung durchzuführen.
  • Alle GMs erhalten die folgenden Belohnungen, die sie als Spieler einsetzen können, basierend auf der Anzahl der GM-Glyphen, die sie verdient haben.
  • Während der anfänglichen Heldenpunkteverteilung erhalten GMs Heldenpunkte in Höhe ihrer Glyphen, die sie am Tisch verteilen können. Ein Spieler kann nicht mehr als einen zusätzlichen Heldenpunkt aus Glyphen erhalten.
  • Eine Anzahl von Szenario-Wiederholungen, die Chroniken verdienen, entspricht einem pro verdiente Glyphe. Wenn Sie eine dieser Wiederholungen verwenden, vermerken Sie dies auf der Chronik oder in Ihrer digitalen Aufzeichnung.

Paizo benennt alle 5-Glyphen-GMs namentlich in den Blogs auf paizo.com.

3.2.3 Erwartungsmatrix des organisierten Spiels

AspektErwartungen nicht erreichtErwartungen erreichtErwartungen übertroffen
Die Vorbereitungen des SL ermöglichten ein flüssiges SpielDer SL musste während der Sitzung wiederholt Informationen überprüfen und/oder lange Pausen einlegen, um herauszufinden, wie es weitergeht. Der SL musste die Dinge während der gesamten Zeit überprüfen, aber das Spiel erfuhr keine großen Verzögerungen.Der SL war in der Lage, den Spielfluss konsistent zu halten, und der SL bewältigte unvorhergesehene Herausforderungen durch geschicktes Zeitmanagement.
Der SL besaß ein solides Verständnis für die Regeln des SpielsDer SL verfügt über grundlegendes Regelwissen, aber häufige Pausen oder Fragen beeinträchtigten den Spielfluss. Der SL kannte die meisten Regeln nicht. SL hielt sich an willkürliche Ad-hoc-Entscheidungen. SL verwechselte die Regeln zwischen den Spielsystemen immer wieder. SL erlaubte es den Spielern nicht, SL-Entscheidungen, die am Tisch getroffen wurden, in Frage zu stellen.Der SL verfügte über ein durchschnittliches Regelwissen, und Fragen hatten keinen Einfluss auf den Spielfluss. Der SL kannte die gebräuchlichsten Spielregeln gut und der SL hatte keine Verwirrung zwischen den Spielsystemen. SL erlaubte es den Spielern, SL-Regeln in Frage zu stellen und Fragen professionell zu lösen.Der SL verfügte über ein solides Regelwissen und hielt das Spiel bei der Bearbeitung von Fragen am Laufen. Der SL erkannte an, wenn eine Regel unklar war oder wenn der SL einen Fehler gemacht hatte. SL hatte keine Verwirrung zwischen den Spielsystemen. Wenn eine Regelherausforderung auftrat, ging der SL fair und konsequent damit um.
Der SL unternahm Anstrengungen, das Spiel einzigartig und interessant zu machen.Der SL  unternahm wenig Versuche, den Schauplatz, die NPCs oder Bilder einzubinden, um eine fantasievolle Umgebung zu vermitteln. Der SL bot den Spielern keine Möglichkeiten, sich mit der Handlung auseinanderzusetzen.Der SL unternahm angemessene Anstrengungen, um das Spiel zumindest auf eine sinnvolle Art und Weise zu differenzieren, z.B. durch ein tiefgehendes Rollenspiel der NSCs, durch die Verwendung bestimmter Begriffe und Überlieferungen, um das Eintauchen in das Spiel zu fördern, oder durch die Verwendung von Worten mit Bildern zur Beschreibung von Situationen in der Umgebung.      Der SL bemühte sich in hervorragender Weise darum, das Spiel zu differenzieren, indem er mehrere Techniken aus der Liste “erfüllt die Erwartungen” verwendete.
Der SL hat das Szenario präsentiert, wie es geschrieben war.Der SL folgte dem Kern der Handlung, passte jedoch den Inhalt an. Der SL hat die Begegnungen nicht wie geschrieben durchgeführt. Der GM führte die falschen Begegnungen aus.Der SL leitete das Abenteuer wie geschrieben. Der SL ließ keine kreativen Lösungen durch den PC zu, um Situationen zu lösen.Der SL blieb der Handlung treu und ließ gleichzeitig kreative Lösungen und Spielerinteresse zu.
Der SL versteht die Regeln des Organized Play Programmes und hat sie angewandt.Der SL war mit den Konzepten des organisierten Spiels nicht vertraut. Der SL war mit dem Inhalt des Leitfadens nicht vertraut.Der SL war mit den meisten Konzepten des organisierten Spiels vertraut und wendet die Regeln des organisierten Spiels konsequent an. SL weiß, wo er allgemeine Richtlinien im Leitfaden nachschlagen kann.Der SL war mit den meisten Konzepten des organisierten Spiels ausgesprochen vertraut und wendet die Regeln des organisierten Spiels konsequent an. SL wusste, wo er im Leitfaden undurchsichtige Antworten auf Eckfälle finden konnte.

Changelog

27.10.2020:
  • keine Änderungen